Landgang - die neue Hafenpromenade in Esbjerg

Mit dem Landgangen gibt es in Esbjerg nun eine sichere und schöne Promenade für Fußgänger und Radfahrer, die den Dockhafen mit der Innenstadt von Esbjerg verbindet. 

Der Landgang ist der Name des Fußgänger- und Fahrradwegs, der sich in rostrotem Stahl von Esbjergs Stadtmitte bis zum Dockhafen erstreckt. Passenderweise wurde die neue Verbindung im Jubiläumsjahr 2018 eingeweiht, in dem sowohl Hafen als auch Stadt feiern, dass vor 150 Jahren beide durch den staatlichen Bau eines Hafens bei Esbjerg entstanden sind. 

Landgang und Hafenpromenade
Der Landgang hat die Form eines Astes aus Cortenstahl, der sich von der Stadt über Kleven bis hinunter zum Hafen erstreckt. Die ungewöhnliche Form des Landgangs erzeugt viele überraschende Winkel und Kurven, durch die schöne Plätze zum Verweilen, Wegverläufe und Aussichtspunkte entstehen.

Durch die gebrannte, orangebraune Farbe des Cortenstahls fügt sich der Landgang natürlich in das Landschaftsbild von Kleven und Stadtpark ein. Der rustikale Stahl schafft eine Verbindung zur Industriegeschichte des Hafens und dem urbanen Leben der Stadt.

Die Hafenpromenade verläuft entlang der Straße Havnegade. Während der Landgang aus Stahl gefertigt ist, wurde die Hafenpromenade aus Beton gegossen, nutzt jedoch Stahl als Abgrenzung. 

Der Landgang verläuft ca. 250 Meter um das Hafenverwaltungsgebäude und ca. 65 Meter vom Hügel vor dem Hafenverwaltungsgebäude bis zum Dockhafen. Die Hafenpromenade ist ca. 280 Meter lang.