Esbjerg Havn - aftenfoto

Esbjerg Hafen

Viel Energie und Aktivität am einzigen Offshorehafen Dänemarks.

Der Hafen Esbjerg ist nicht nur nordeuropäischer Knotenpunkt für den Gütertransport, sondern auch primärer Service- und Versorgungshafen für die dänische Öl- und Gasindustrie sowie einer der weltweit größten Ausschiffungshäfen für Windkraftanlagen. Früher hatten hier etwa 600 Fischereifahrzeuge ihren Heimathafen, inzwischen gibt es nur noch wenige Garnelenfische.

Teile des Hafen sind abgesperrt, wobei man jedoch am Doggerkai den Bohrtürmen ganz nah kommen kann. Hier befindet sich auch ein beliebter Angelplatz, den man ohne Angelschein nutzen kann. Nehmen Sie die Fähre zur Insel Fanø und erleben sogar Seehunde. Vom Stadtzentrum gelangen Sie auf dem neuen, schön angelegten Fahrrad- und Fußweg Landgangen ganz leicht zum Hafen.

Fra pionerby til energimetropol

Von der Pionierstadt zur Energiemetropole

Port of Esbjerg

Esbjerg Hafen