Hans Tausens Haus

Hans Tausens Haus, sudlich vom Dom Ribe, stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist der letzte Rest des Bischofssitzes, in dem die lutherischen Bischofe, unter ihnen Hans Tausen, wohnten.

Dänemarks Reformator, Hans Tausen, war von 1542 bis zu seinem Tod 1561 Bischof in Ribe. Hans Tausens Haus liegt am Dom, wo übrigens auch eine Statue von ihm errichtet wurde. Er übersetzte die Bibel ins Dänische, verfasste eine Predigtensammlung und war Kirchenlieddichter.

Bischof Hans Tausen